Kriterien der Abhängigkeit



Definition und Diagnose der Opiatabhängigkeit

Als international anerkannter und gebräuchlicher Standard hat sich die Diagnose nach dem ICD-10 Codierungssystem der Weltgesundheitsorganisation etabliert.

1. Ein starker Wunsch oder Zwang, Substanzen zu konsumieren.

2. Verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Substanz- oder Alkoholkonsum.

3. Substanzkonsum mit dem Ziel, Entzugssymtome zu mildern und der entsprechen positiven Erfahrungen.

4. Ein körperliches Entzugssyndrom.

5. Nachweis einer Toleranz. Um die ursprünglich durch niedrige Dosen erreichten Wirkungen der Substanz hervorzurufen, sind zunehmend höhere Dosen erforderlich.

6. Ein eingeengtes Verhaltensmuster im Umgang mit der Substanz.

7. Fortschreitende Vernachlässigung anderer Vergnügen oder Interessen zugunsten des Substanzkonsums.

8. Anhaltender Substanz- oder Alkoholkonsum trotz Nachweises eindeutiger schädlicher Folgen.